Kollektivbetrieb unterstützen

Ein frisches 2024! Länger habt ihr nichts gehört von mir, was u.a. auch daran lag, dass meine Oma verstorben ist (mit weit über 90) und dadurch viel zum Thema Herkunftsfamilie in mir in Bewegung geraten ist und sich immer noch bewegt. Mehr dazu vielleicht ein andermal.

Heute möchte ich einen Fuchsmühlen-Post einfach weiterteilen, weil ich sooo wichtig finde, Alternativen zum Kapitalismus – und damit auch Kollektivbetriebe – zu unterstützen und auf dem Schirm zu haben und sichtbar zu machen. Ich habe auf jeden Fall gerade bei ihnen bestellt und lade euch ein, auch auszuprobieren, ob das vielleicht das Waschmittel eurer Zukunft sein könnte – sofern es sie hoffentlich weiterhin gibt …

Rebellische Grüße
Janne

Fuchsvernetzungen, [22.01.2024 23:57]
Kollektivbetrieb unterstützen

Die schon real existierenden Alternativen zum Kapitalismus brauchen immer mal wieder Unterstützung. In diesem Fall, dass ihr dort statt bei den Kapitalist*innen eurer Wahl Waschmittel kauft 😉
Gerade wenn ihr die Möglichkeit habt, den Einkauf von Gruppen oder Orten, die größere Mengen nutzen mit zu gestalten, ist das ein großer Hebel. Aber auch für den privaten Einkauf ist eine Option. Lazy Skunk arbeitet ökologisch und sozial nachhaltig und hat ein sehr flexibles Preismodell. Aber wirtschaftlich läuft es nicht, weil zu wenig Menschen die Produkte abnehmen. Also schaut doch gerne mal, ob das für euch was ein könnte oder leitet es weiter an Andere, für die das spannend sein könnte.

"Liebe Genoss:innen, liebe Freund:innen,
leider läuft es bei uns nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben und wie es nötig wäre, damit wir weiter machen können. Lazy Skunk ist unser Herzensprojekt. Aber obwohl wir in den letzten Jahren viel Arbeit in den Kollektivbetrieb gesteckt haben, können wir leider nicht annähernd davon leben.
Derzeit befinden wir uns an einem Kipppunkt: Wenn wir in nächster Zeit nicht deutlich mehr Anhänger:innen unseres Kollektivwaschmittels gewinnen können, müssen wir unser Projekt schweren Herzens beerdigen.
Kollektivbetriebe lösen nicht die Probleme der Welt, aber helfen sicher dabei, eine kapitalismuskritische Infrastruktur aufzubauen. Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Überlegt euch doch bitte, ob ihr uns nicht (noch mehr) unterstützen könnt. Leitet diese Mail weiter, erzählt euren Freund:innen von uns und wascht eure dreckigen Hoodies mit Lazy Skunk – sonst müssen wir bald dichtmachen.

Liebe solidarische Grüße und ein revolutionäres Jahr 2024

Eure Lazy Skunks

PS: Wer uns noch gar nicht kennt und sich jetzt fragt, wovon wir eigentlich schreiben: Wir sind das Lazy Skunk Kollektiv aus Hamburg und stellen veganes und nachhaltiges Waschmittel her. Plastikfrei verpackt und ohne unnötige Füllstoffe, Palmfette und andere umweltschädliche Inhaltsstoffe. Mehr Infos findet ihr auf https://www.lazy-skunk.de/"